Rosmarin (Borneon)

Art.-Nr.: 79

CHF 14.85

am Lager

Lateinische Namen: Rosmarinus officinalis borneoniferum, Rosmarinus coronarium borneoniferum
Französische Namen, Synonyme: Romarin officinal à camphre, Romarin commun à bornéone, Romarin commun à camphre, Herbe aux troubadours, Herbe aux couronnes, Roumaniéou
Englischer Name: Rosemary
Destillierter Teil: Getrocknete Blätter
 

  • Gedächtnis, Konzentration und Aufmerksamkeit… Exzellent bei der Arbeit oder in der Schule! Einige Tropfen auf ein Taschentuch an seiner Seite und von Zeit zu Zeit dieses unter der Nase durchwischen: Eine Gesundheitsgeste mit Neuronen-Doping!
  • Schmerzende Gelenke oder Muskelkater? Sich am Morgen und am Nachmittag mit ein paar Tropfen Rosmarin und Wacholder einreiben ist eine Hilfe, welche man nicht vergessen sollte. (Auch: Pfeffer und Patschouli nach Belieben).
  • Keine stumpfen Aura’s mehr! Glätten sie diese mit einem Tropfen Rosmarin in jeder Hand und es macht sichtbarer ebenso sehr wie es das Vertrauen wieder herstellt. 
    • Kartoffeln auf der Speisekarte, Rosmarin ist willkommen! Gratin: Einen Tropfen in die Flüssigkeit (ohne zu viel zu mischen).
    • Rösti oder Bratkartoffeln: Einen Tropfen auf den Kochspachtel.
    • Baked patatoes: Einen Tropfen in die Creme mit Petersilie, Salz und Pfeffer. 
    • Und alle Marinaden und Fleischgerichte, Fisch und Tofu.
 
Das Gras der Trubadure verdankt ihnen die Gesundheit und hilft ihre Lieder und Fabeln auswendig zu kennen.
 
Ein majestätischer Busch, welcher gerne seine Zweige erhebt. Er breitet sich ein wenig nach den Gegebenheiten aus und dann direkt in den Himmel! Und er kann gross sein, ein Rosmarin. So gross, dass man im antiken Griechenland Leiern aus seinem Holz machte.
 
Mit Nadeln ähnlich wie deren der Nadelbäume (dünn, parallele Ränder, sehr aromatisch, ziemlich hart) kann er auch Bedingungen widerstehen, die nicht immer einfach sind. In unseren Gärten liebt er regelmässiges Giessen, wenn er bereits jung daran gewöhnt war oder er nicht die Möglichkeit hat, seine Wurzeln weit oder ganz tief auszubreiten. Aber in der Natur widersteht er einen langen Moment!
 
Seine Stiele sind quadratisch, sein Stamm hat eine Rinde, die sich ein wenig aufreisst und schält, welches an seine starke Yang Energie erinnert und trotzdem sind seine Blumen von einer sehr delikaten Finesse. Von einem schönen, klaren Violett gemischt mit weiss, blühen sie lange in der Saison. In Europa sagt man, dass sie so lange weiss bleiben, bis Marie vor der Scheune ihren Mantel auf einen Rosmarin gelegt hatte und dieser sich darunter verfärbt hat. Dieses ist aber trotzdem nicht die Herkunft seines Namens, welcher zu Ehren seines Duftes von „rosée marine“ stammt und nicht von „Rose de Marie“.
 
Den Rosmarin sieht man und riecht man, wenn man in der Nähe von ihm ist. Majestätischer Busch aus dem Mittelmeergebiet bis nach Indien ist es nicht verwunderlich, dass er sichtbar ist. Es gibt so viele Pflanzen, dass man ihn gut kennt und manchmal Mühe hat sie zu erkennen, aber der Rosmarin, das ist komisch: Jeder erkennt ihn und erinnert sich daran.
 
Er gehört zur grossen, aromatischen Familie der Lamiaceae (Lippenblütler). Unter diesen findet man viele Gräser aus unserer Küche, wovon sehr häufig der Rosmarin. Man kann sehr viele Rezepte mit seinem ätherischen Öl erfinden, welches in den Kochbüchern aus ätherischen Ölen häufig erscheint. 
 
Er wird als Haarwuchsmittel verwendet, um die Sicht zu erhöhen, um die Konzentration zu verbessern, aber auch für alle Sorten von Verjüngungscremen (Das Wasser der ungarischen Königin zum Beispiel). Diese Pflanze ist jetzt ein Star von unseren Shampoos, Seifen, Reinigern und ist ein diskreter Bestandteil von zahlreichen Parfüms.
 
Sein Duft gefällt übrigens nicht nur den Männern, weil es auch dafür bekannt ist die Elfen anzuziehen und die Bienen darauf versessen sind. Der Rosmarin ergibt einen ausgezeichneten Honig.
 
Ausbildung 
Gedächtniswirkung
Konzentration 
Analyse 
Kurz… unterstützt alle Hirnaktivitäten! 
Es bringt eine gewisse Präsenz und Willen. 
Es ist eine Pflanze, um stark und wach zu sein! 
Heilt alte Erinnerungen und zellulare Erinnerungen. 
Verbessert das Gefühl von Sicherheit. 
Hilft sich von Co-Abhängigkeiten zu lösen.
Gibt seinem Ego Bekräftigung; behält es aber am richtigen Platz.
Lässt die Aura glänzen.
Stimuliert das dritte Auge.
Zieht die Elfen an. 
 

Draineur du foie, Dépuratif hépatique
Tonique hépatique, Hépatotonique, Tonique du foie
Cholagogue, Stimule l’expulsion de la bile
Cholérétique, Stimule la production de bile
Digestif, Apéritif
Tonifiant, Tonique, Stimulant
Stimule la concentration, Améliore les facultés mentales
Cardiotonique
Spasmolytique, Antispasmodique
Anticatarrhal, Mucolytique, Expectorant
Anti-inflammatoire
Antirhumatismal
Antinévralgique
Hypertenseur adaptogène
Artériotonique, Tonique artériel, Tonique de la micro-circulation artérielle
Carminatif, Facilite l’expulsion de gaz intestinaux
Antifongique, Antimycosique
Antibactérien
Antiviral
Emménagogue, Stimule l’arrivée des règles
Antidépresseur
Régulateur cardiaque
Antistress adaptogène

Affection hépatique, Surcharge hépatique, Repas gras
Insuffisance de sécrétion biliaire, Repas gras
Digestion lourde, Indigestion, Repas copieux, Manque d’appétit
Fatigue générale, Coup de pompe, Surmenage
Manque de concentration, Inattention
Ballonnements, Gaz intestinaux, Crampes intestinales
Catarrhe, Mucus
Courbatures, Douleurs musculaires
Rhumatismes, Arthrite, Arthrose
Inflammations, Tendinite, Ligamentite, Arthrite
Névralgie, Douleurs neurologiques
Lithiase biliaire, Calculs biliaires, Boue biliaire
Hypotension artérielle, Pression basse, Chute de tension
Mycose unguéale, Mycose cutanée
Aménorrhée, Manque de règles
Syndrome pré-ménopause
Dépression, Déprime, Coup de blues
Palpitations cardiaques, Troubles du rythme cardiaque
Stress
Fatigue cardiaque, Effort trop soutenu

3
6

Lindert und beruhigt Pitta. 
Kontrolliert Kapha (steigert es).
Temperiert Vata indem es seinen Geist nützlich macht. 
 

Feuer
Luft 

Monoterpènes 35-40% (alpha-pinène 12-25%, camphène 7-22%)
Oxydes 9-30% (1,8-cinéole 8,5-30%)
Cétones monoterpéniques 17-30% (bornéone 16-30%, verbénone 0,3-2,5%)
(NB : camphre et bornéone sont synonymes.)
Alcools monoterpéniques 7-8% (bornéol, alpha-terpinéol, linalol)
Furanocoumarines : aucune

        Lot,  ROS2001/77  (PDF, 715 Ko)

Neurotoxisch, Abtreibungsmittel, Epileptisch.

Ausser Reichweite von Kindern aufbewahren.

Kleinkinder, schwangere Frauen: Nicht verwenden.

 

Zugriff auf die Seite Einschränkungen bei der Verwendung von ätherischen Ölen.

 
Gedane
SCHNELLZUGRIFF :

Ätherische Öle

Ache des marais Ache odorante Acore aromatique Acore roseau Acore vrai Agatophylle aromatique Ajowan Alang-ylang Ammi Aneth odorant Angelikawurzel Angélique archangélique Angélique des jardins Angélique officinale Anis des Indes Anthémis noble Arabischer Jasmin Arbre à encens de l’Inde Arbre à parfum Arbre à thé Armoise davana Baies de Genièvre Baldrian Balsamtanne Basilic à méthylchavicol Basilic exotique Basilic indien Basilic sacré Basilic saint Basilic tropical Basilic tulsi Basilikum (Methylchavicol) Basilikum (Tulsi) Baume du Canada Belle-angélique (Québec) Bergamote Bergamotte Bigaradier feuilles Boswellie Salai Caloupilé Camomille noble Camomille romaine Cannelier de Ceylan Cannelle de Ceylan Cardamome Cardamome de Malabar Carvi tropical Cèdre de l'Himalaya Cèdre déodar Céleri doux Cilanthro (nom donné à la distillation des feuilles) Citron jaune Citronelle (Ceylan) Citronnelle de Ceylan Citronnier Clavalier de l'Inde Clou de Girofle Coriandre Cumin blanc Cumin d’Orient Curcuma Curry-feuilles Curryblatt Cyprès de Provence Cyprès toujours vert Davana Dill Echte oder Heerabol-Myrrhe Echter Galgant Echter Lavendel Echter Lorbeer Echter Thymian Encens Salai Engelwurz Epicéa noir Epinette noire Essence d'Orange cultivée Essence d'Orange douce Eucalyptus radiata Eucalyptus radié Eukalyptus Eukalyptus radiata Exotisches Basilikum Farigoule Fenchel (Süss) Fenouil Fenouil bâtard Fenouil commun Fenouil doux Fenouil officinal Feuille de curry Fichte (Schwarz) Fleur des fleurs Galanga des Indes Galgantwurzel Gaulthérie fragrante Gaulthérie odorante Genévrier commun baies Geranium Géranium rosat Gewürzfenchel Gewürznelke Gingembre Gingergrass Girofle Giroflier Grand galanga Grapefruit Griffes de Girofle Grüne Mandarine Grüne Minze Havozo Heiliges Basilikum Hélichryse à feuilles étroites Hélichryse italienne Herbe aux anges Herbe aux couronnes Herbe aux puces Herbe aux troubadours Herbe de Jupiter Herbe de Lion Herbe de Malabar Herbe du Saint-Esprit Herbe sacrée Herbe-bleue africaine Herbe-curry Herbe-gingembre Immortelle Immortelle à feuilles étroites Immortelle italienne Indische Narde Ingwer Italienische Immortelle Jasmin Jasmin Grandiflorum absolue Jasmin Sambac absolue Jasmin à grandes fleurs Jasmin royal Jasmin sambac Jasminum officinale sambac Jeera safed Kalmus Kaloupilé Kamille (Römisch) Kardamom Khus-khus Kiefer (Waldkiefer) Koriander Kümmel (Weiss) Kurkuma Kurkuma (Aromatisch) Kurkuma (Longa) Laurier d'Apollon Laurier de Daphnée Laurier des poètes Laurier noble Laurier sauce Laurier vrai Lavande à feuilles étroites Lavande noble Lavande officinale Lavande vraie Lavendel (Edel, fein) Lemongrass Limette Limette zeste Lorbeer Mace Macis Mandarine Mandarine (Grün) Mandarine verte Mandarinier Mélaleuque à feuilles alternes Menthe à épis Menthe poivrée Menthe verte Minze (Grün) Minze (Pfefferminze) Muscade Muscadier Muskat (Nuss) Muskat (Umschlag) Muskatnuss Myrrhe Myrrhe molmol Nard de l'Himalaya Nard jatamanshique Narde (Jatamansi) Narde de l'Himalaya Narde jatamanshique Nelke (Blätter) Nelke (Nägel) Noix de Banda Orange Orange bergamote Orange cultivée Orange douce zeste Oranger amer feuilles Oregano Origan Origan commun Origan vulgaire Orménis noble Palmarosa Pamplemousse Patchouli Patschuli Pélargonium rosat Persil cultivé Persil plat Petersilie Petitgrain Bigarade Pfeffer Pfeffer (Grüner) Pfeffer (Schwarz) Pfeffer (Weißer) Pfefferminze Pied-de-muscade Piment Piment de la Jamaïque Pimentbeeren Pin d'Ecosse Pin de Norvège Pin sylvestre Pistou à méthylchavicol Plante de lune Plante-curry Poivre noir Poivre vert PoivrePoivre blanc Poncire commun Pote Putchaput Quatre-épices Ravensara Ravensara aromatica Ravensare aromatique vrai Ravintsara Romarin commun à bornéone Romarin commun à camphre Romarin officinal à bornéone Romarin officinal à camphre Römische Kamille Roseau odorant Rosengeranie Rosmarin Rosmarin (Borneon) Roumaniéou Salai Salbei Sapin baumier Saudzette Sauge commune Sauge franche Sauge officinale Schwarz-Fichte Sellerie Sentebon Serve Shaddock Sison Tanne (Balsamtanne) Tea-tree Tea-tree m.a. Teebaum Teebaum m. a. Terre-mérite Thé de Provence Thym Thym vulgaire à thymol Thymian (Thymol) Trauerzypresse Tulsi Valériane Vanille Vanille commune Vanillier commun Vetiver Vétiver Wacholder Waldkiefer Weihrauch Weisser Kümmel Wintergrün Ylang-ylang Zanthoxyle rhetsa Zanthoxylum rhetsa Zeder (Himalaya) Zeste d'Orange douce Zestes d'Orange bergamote Zestes de Bergamote Zimt Zimt (Blätter) Zimt (Rinde) Zitrone (Gelb) Zypresse orange
Laden...