Kardamom

Art.-Nr.: 46

CHF 33.05

am Lager
Lateinische Namen: Elettaria cardamomum, Amomum cardamomum, Amomum elettaria 
Französischer Name, Synonym: cardamome, Cardamome de Malabar 
Englische Namen: Cardamom, Green cardamom 
Destillierter Teil: Samen
 
  • Hilft für alles bei der Verdauung: Erstaunlich!
  • Eine sehr einfache Anwendung: Lecken Sie bei Verdauungsproblemen regelmässig zwei bis drei Tropfen vom Handrücken ab.
  • Gibt einen frischen Atem.
  • Frisch, fruchtig, blumig, zitronenhaltig mit ein wenig Pfeffer, aber ohne seine Schärfe, und der eigene Geruch vom Kardamom, welchen man aus unserer Küche kennt.
 

Der Kardamom stammt aus der Familie der Ingwergewächse wie Ginger, Zitwer, Gelbwurz. Er wächst am Stamm und im Schatten von gewissen Bäumen, welches er liebt (nicht alle…). Und trotzdem benötigt er viel Sonne; Schatten, aber Sonne. Alleen von Bäumen, die Ernte dieser winzigen Früchte, all das verlangt viel Pflege, Aufmerksamkeit und viel Zeit für seine Kulturen und seine Ernte. Oh nein, es ist kein teures Öl!
 

Seine Stängel wachsen vom unterirdischen, rundlichen Wurzelstock hinauf, wie diese von seinem Bruder Ginger. Zuerst einige Blätter am Boden, dann lange Blätter mit einer Besonderheit: Sie sind auf zwei Arten gestreift: Tief parallel zur Mittelrippe und schräge, kleine Streifen wie schräge Mikro-Rillen bei einer Schallplatte. Seine Blume ist ebenso komisch: Elfenhaft mit kleinen Blütenblättern wie krumme Flammen von einem Knopf, welcher wie ein Kegel wächst. 
 

Hippokrates, griechischer Vater der Medizin, schrieb Texte über ihn als Heiler von vielen Beschwerden. Er hatte darin übrigens auch viele Gedanken aus der ayurvedischen Medizin der voreuropäischen Zeit integriert. Von dieser ayurvedischen Medizin, wovon es schon seit 3000 Jahren Texte gibt. Arabische Karawanen, welche es auf den europäischen Kontinent gebracht haben, verwendeten es jedoch vorerst als Parfüm. Die Ägypter, welche davon bei der Passage profitierten, benutzten es als Substrat in religiösen Zeremonien.
 

Geografisch zwischen ihnen gelegen, erinnert uns die Türkei, dass er das natürliche Gegenmittel zum Kaffee ist. In der gleichen Art verwenden es die Iraner im Tee. Setzen wir unsere Reise in den Osten fort. Amüsieren wir uns über die Engländer im Himalaya, wie sie vom Becken (Indien), das sie kolonisiert hatten, die Berge erklimmen wollten. Welches Leid mussten sie nicht ertragen. Wie vielen von ihnen stand das Herz still, bei solch einer grossen Anstrengung, bevor sie auf die weisen Einwohner hörten? So nahmen sie Kardamom in ihre Taschen und kauten es bei Herzproblemen. Die Ebene erobert, wieso sollte man noch den Berg bezwingen? Sie begehrte sich auf, dass ihr Herz niemals erobert würde, bis das Kardamom kam, um es zu retten. Die hübschen Engländerinnen waren glücklich nach einem schönen Schrecken.

 
Verdaut die Emotionen. 
Absorbiert die Schläge des Lebens. 
Überwindet die Verletzungen. 
Auf sein Herz hören. 
Erlaubt seine ausserordentlichen Fähigkeiten zu entwickeln.
 

Digestif, Apéritif
Carminatif, Facilite l’expulsion de gaz intestinaux
Antinauséeux, Antivomitif (adaptogène)
Vomitif adaptogène, Emétique adaptogène, Aide à provoquer le vomissement (efficace lors de nécessité seulement)
Tonifiant, Tonique, Stimulant
Antistress adaptogène
Antitartre, Combat le tartre
Antihalitosique, Combat la mauvaise haleine
Spasmolytique, Antispasmodique
Cardiotonique
Régulateur cardiaque
Stimule la concentration, Améliore les facultés mentales
Anticatarrhal, Mucolytique, Expectorant
Antiprurique, Antiprurigineux, Combat les démangeaisons
Tonique hépatique, Hépatotonique, Tonique du foie
Chélateur des métaux lourds, Elimine les métaux lourds
Anti-céphalée, Antalgique anti-maux de tête

Digestion lourde, Indigestion, Repas copieux, Manque d’appétit
Ballonnements, Gaz intestinaux, Crampes intestinales
Nausées de voyage, Nausées de grossesse, Vomissements
Fatigue générale, Coup de pompe, Surmenage
Stress
Tartre dentaire
Mauvaise haleine, Halitose
Fatigue cardiaque, Effort trop soutenu
Palpitations cardiaques, Troubles du rythme cardiaque
Manque de concentration, Inattention
Catarrhe, Mucus
Grippe ORL, Pneumonie, Bronchite, Bronchiolite, Toux grasse, Sinusite
Infections digestives, Grippe intestinale, Gastro-entérite, Turista, Choléra
Démangeaisons, Prurit, Piqûres d’insectes
Affection hépatique, Surcharge hépatique, Repas gras
Pollution par les métaux lourds
Maux de crâne, Maux de tête, Céphalées, Migraines simples

5
4

Edelt Vata. 
Hilft Pitta zu verwenden.
Transformiert Kapha von einer Bürde zu einer Errungenschaft.
 
Luft
Äther

Oxydes (1,8-cinéole 20-45%)
Esters monoterpéniques (acétate d'alpha-terpinyle 30-45%)
Monoterpénols (linalol 3-10%)
Cétones : aucune
Furanocoumarines : aucune

  Lot CAR2001/2668  (PDF, 277 Ko)

 Lot CAR2001/2758  (PDF, 277 Ko)
 Lot CAR401J091816 (PDF, 272 Ko)
Ohne Nebenwirkungen bei physiologischer Anwendung.
Ausser Reichweite von Kindern aufbewahren.
Kinder, schwangere Frauen: Keine anderen Nebenwirkungen bei physiologischer Dosierung.
 
Zugriff auf die Seite Einschränkungen bei der Verwendung von ätherischen Ölen.
 
Gedane
SCHNELLZUGRIFF :

Ätherische Öle

Ache des marais Ache odorante Acore aromatique Acore roseau Acore vrai Agatophylle aromatique Ajowan Alang-ylang Ammi Aneth odorant Angelikawurzel Angélique archangélique Angélique des jardins Angélique officinale Anis des Indes Anthémis noble Arabischer Jasmin Arbre à encens de l’Inde Arbre à parfum Arbre à thé Armoise davana Baies de Genièvre Baldrian Balsamtanne Basilic à méthylchavicol Basilic exotique Basilic indien Basilic sacré Basilic saint Basilic tropical Basilic tulsi Basilikum (Methylchavicol) Basilikum (Tulsi) Baume du Canada Belle-angélique (Québec) Bergamote Bergamotte Bigaradier feuilles Boswellie Salai Caloupilé Camomille noble Camomille romaine Cannelier de Ceylan Cannelle de Ceylan Cardamome Cardamome de Malabar Carvi tropical Cèdre de l'Himalaya Cèdre déodar Céleri doux Cilanthro (nom donné à la distillation des feuilles) Citron jaune Citronelle (Ceylan) Citronnelle de Ceylan Citronnier Clavalier de l'Inde Clou de Girofle Coriandre Cumin blanc Cumin d’Orient Curcuma Curry-feuilles Curryblatt Cyprès de Provence Cyprès toujours vert Davana Dill Echte oder Heerabol-Myrrhe Echter Galgant Echter Lavendel Echter Lorbeer Echter Thymian Encens Salai Engelwurz Epicéa noir Epinette noire Essence d'Orange cultivée Essence d'Orange douce Eucalyptus radiata Eucalyptus radié Eukalyptus Eukalyptus radiata Exotisches Basilikum Farigoule Fenchel (Süss) Fenouil Fenouil bâtard Fenouil commun Fenouil doux Fenouil officinal Feuille de curry Fichte (Schwarz) Fleur des fleurs Galanga des Indes Galgantwurzel Gaulthérie fragrante Gaulthérie odorante Genévrier commun baies Geranium Géranium rosat Gewürzfenchel Gewürznelke Gingembre Gingergrass Girofle Giroflier Grand galanga Grapefruit Griffes de Girofle Grüne Mandarine Grüne Minze Havozo Heiliges Basilikum Hélichryse à feuilles étroites Hélichryse italienne Herbe aux anges Herbe aux couronnes Herbe aux puces Herbe aux troubadours Herbe de Jupiter Herbe de Lion Herbe de Malabar Herbe du Saint-Esprit Herbe sacrée Herbe-bleue africaine Herbe-curry Herbe-gingembre Immortelle Immortelle à feuilles étroites Immortelle italienne Indische Narde Ingwer Italienische Immortelle Jasmin Jasmin Grandiflorum absolue Jasmin Sambac absolue Jasmin à grandes fleurs Jasmin royal Jasmin sambac Jasminum officinale sambac Jeera safed Kalmus Kaloupilé Kamille (Römisch) Kardamom Khus-khus Kiefer (Waldkiefer) Koriander Kümmel (Weiss) Kurkuma Kurkuma (Aromatisch) Kurkuma (Longa) Laurier d'Apollon Laurier de Daphnée Laurier des poètes Laurier noble Laurier sauce Laurier vrai Lavande à feuilles étroites Lavande noble Lavande officinale Lavande vraie Lavendel (Edel, fein) Lemongrass Limette Limette zeste Lorbeer Mace Macis Mandarine Mandarine (Grün) Mandarine verte Mandarinier Mélaleuque à feuilles alternes Menthe à épis Menthe poivrée Menthe verte Minze (Grün) Minze (Pfefferminze) Muscade Muscadier Muskat (Nuss) Muskat (Umschlag) Muskatnuss Myrrhe Myrrhe molmol Nard de l'Himalaya Nard jatamanshique Narde (Jatamansi) Narde de l'Himalaya Narde jatamanshique Nelke (Blätter) Nelke (Nägel) Noix de Banda Orange Orange bergamote Orange cultivée Orange douce zeste Oranger amer feuilles Oregano Origan Origan commun Origan vulgaire Orménis noble Palmarosa Pamplemousse Patchouli Patschuli Pélargonium rosat Persil cultivé Persil plat Petersilie Petitgrain Bigarade Pfeffer Pfeffer (Grüner) Pfeffer (Schwarz) Pfeffer (Weißer) Pfefferminze Pied-de-muscade Piment Piment de la Jamaïque Pimentbeeren Pin d'Ecosse Pin de Norvège Pin sylvestre Pistou à méthylchavicol Plante de lune Plante-curry Poivre noir Poivre vert PoivrePoivre blanc Poncire commun Pote Putchaput Quatre-épices Ravensara Ravensara aromatica Ravensare aromatique vrai Ravintsara Romarin commun à bornéone Romarin commun à camphre Romarin officinal à bornéone Romarin officinal à camphre Römische Kamille Roseau odorant Rosengeranie Rosmarin Rosmarin (Borneon) Roumaniéou Salai Salbei Sapin baumier Saudzette Sauge commune Sauge franche Sauge officinale Schwarz-Fichte Sellerie Sentebon Serve Shaddock Sison Tanne (Balsamtanne) Tea-tree Tea-tree m.a. Teebaum Teebaum m. a. Terre-mérite Thé de Provence Thym Thym vulgaire à thymol Thymian (Thymol) Trauerzypresse Tulsi Valériane Vanille Vanille commune Vanillier commun Vetiver Vétiver Wacholder Waldkiefer Weihrauch Weisser Kümmel Wintergrün Ylang-ylang Zanthoxyle rhetsa Zanthoxylum rhetsa Zeder (Himalaya) Zeste d'Orange douce Zestes d'Orange bergamote Zestes de Bergamote Zimt Zimt (Blätter) Zimt (Rinde) Zitrone (Gelb) Zypresse orange
Laden...