Davana

Art.-Nr.: 50

CHF 38.35

am Lager

Lateinischer Name: Artemisia pallens
Französischer Name, Synonym: Davana, Armoise davana
Englischer Name: Davana
Destillierter Teil: Oberirdische Teile
 

  • Ein kleiner Spritzer an den Hals vor einem galanten Rendezvous.
  • Einige Tropfen auf eine schmerzhafte Narbe.
  • Bandwurm: 1 Tropfen mit Honig oder mit anderem Hilfsstoff 10 Mal im Tag für einen Erwachsenen.
  • Blumig, Erdbeere und ein kleiner Duft von Aprikosen, eine Wohltat, welche Lust auf eine Massage gibt.
 
Davana ist ein Wermut (aus der gleichen Familie wie der Absinth, der Gemeine Beifuss oder der Estragon). Das sind Korbblütler, was nicht auf Anhieb ersichtlich ist; man muss die Blume aus der Nähe anschauen, um dies zu erkennen (jeder Blütenstand besteht aus einer Fülle von kleinen Blumen). Es ist eine sehr fortgeschrittene Familie aus dem Königreich der Pflanzen. Alle Korbblütler verfügen über lange Stängel. Auf der ganzen Länge des Halms haben sie grosszügige, fein geschnittene Blätter (bis feine Flugblättchen).
 
Man könnte hier eine Beschreibung unterlassen, aber es ist so eindrücklich die erforderlichen Bedingungen für eine gute Ernte zu lesen. Zeitraum, Beschattung, wenn es rosafarbene hatte und diese waren wichtig oder nicht, im Zeitraum wo es regnet, der Zeitpunkt des Trocknens und der Destillierung, usw. Kurz gesagt, eine Pflanze, mit der man sich gut verstehen muss, um ein schönes und gutes ätherisches Öl herzustellen.
 
Man trifft die Pflanze nicht sehr oft in wildem Zustand an, aber Davana ist sehr verbreitet in den Gärten. Besonders in der Region von Mysore, das Becken vom Santal, einem Baum mit welchem er scheinbar eine grosse Affinität hat und gut an seiner Seite wächst. Ausserdem ist er auch sehr präsent in den Altären und Tempel (am meisten ist er bestimmt für Shiva). Man stellt aus seinen blumigen Himmelskörpern (den Teil, welchen man in ätherisches Öl destilliert) Girlanden her, von welchen der Duft…. es wäre fast schäbig einen Satz so zu beenden, welcher uns in das Paradies des Geruchs führt, während wir hier vor unserem Computer sitzen und dies lesen.
 
Dieser sanfte und süsse Geruch, blumig und fruchtig, erinnert an Erdbeeren, Aprikosen und Süssigkeiten. Wenn man Davana riecht ist es einfach: Man will eine Verwöhnung. Man findet es übrigens in vielem Gebäck, Kuchen, Bonbons und Süssgetränken, besonders in Indien und im Irak. Wenn man das Fläschchen an seine Nase hält, möchte man übrigens gerne eine Massage oder eine Zärtlichkeit geniessen.
 
Begleitet die Sterbenden. 
Verbessert und verfeinert die Wahrnehmung der Welt. 
Flucht aus der Illusion. 
Vermittelt ein geheimnisvolles Gefühl. 
Taucht in die Traumwelt. 
Verbessert die innere Vision und die Fernsicht. 
Lässt sich und seine Welt mit einem neuen Geschmack leben. 
Stärkt die Polarität einer Person (die Weiblichkeit der Frau oder die Männlichkeit eines Mannes).
 
Anxiolytique
Antistress
Calmant, Tranquillisant, Relaxant
Antitumoral, Anticancéreux (Adjuvant)
Pro-adaptogène hormonal
Régulateur menstruel, Emménagogue adaptogène
Antidépresseur
Antiparasitaire, Vermifuge
Antiprurique, Antiprurigineux, Combat les démangeaisons
Sédatif, Somnifère
Antalgique
Anti-inflammatoire
Anticatarrhal, Mucolytique, Expectorant
Aphrodisiaque
Spasmolytique, Antispasmodique
Antifongique, Antimycosique
Antitussif
Antidiabétique, Hypoglycémiant
Antihistaminique, Antiallergique
Antinévralgique
Angoisses, Anxiété
Stress
Irritabilité, Enervement, Hypersensibilité
Cancer, Métastases, Affections précancéreuses, En soutien au traitement antitumoral
En appoint lors d’emploi de plantes prohormonales ou hormonomimétiques (aide le corps à s’adapter de lui-même lors de thérapie hormonale) 
Douleurs et crampes de menstruations, Syndrome prémenstruel
Dysménorrhée, Règles irrégulières
Syndrome pré-ménopause
Dépression, Déprime, Coup de blues
Parasites intestinaux, Vers intestinaux, Amibiase, Ascaridiase, Oxyurose
Démangeaisons, Prurit, Piqûres d’insectes
Troubles de l’endormissement, Troubles du sommeil, Insomnie
Catarrhe, Mucus
Fatigue sexuelle, Désintérêt sexuel
Ballonnements, Gaz intestinaux, Crampes intestinales
Mycose unguéale, Mycose cutanée
Inflammations, Tendinite, Ligamentite, Arthrite
Diabète, Hyperglycémie
Toux spasmodique, Toux irritative, Toux sèche vraie
Allergie, Rhume des foins, Asthme allergique
Bouffées de chaleur
Névralgie, Douleurs neurologiques
Névrodermite

6
7
(2) 

Bringt Finesse und Kreativität von Vata.
Macht Kapha liebevoll.
Enthärtet ein Pitta spielerisch.
 
Äther
Erde
 

Cétones sesquiterpéniques (davanone 25-55%, une cétone non-toxique)
Composés furaniques (davana furane 2-4%)
Diéthers (davana-éther 1-6%)
Furanocoumarines : aucune

     
        Lot DAV2003/445  (PDF, 290 Ko)
        Lot DAV501C090007  (PDF, 334 Ko)

        Lot DAV401H116847   (PDF, 133 Ko)
Keine Nebenwirkungen bei physiologischer Dosierung.
Ausser Reichweite von Kindern aufbewahren.
Kinder, schwangere Frauen: Keine Nebenwirkungen bei physiologischer Dosierung. 
 
Zugriff auf die Seite Einschränkungen bei der Verwendung von ätherischen Ölen.
 
Gedane
SCHNELLZUGRIFF :

Ätherische Öle

Ache des marais Ache odorante Acore aromatique Acore roseau Acore vrai Agatophylle aromatique Ajowan Alang-ylang Ammi Aneth odorant Angelikawurzel Angélique archangélique Angélique des jardins Angélique officinale Anis des Indes Anthémis noble Arabischer Jasmin Arbre à encens de l’Inde Arbre à parfum Arbre à thé Armoise davana Baies de Genièvre Baldrian Balsamtanne Basilic à méthylchavicol Basilic exotique Basilic indien Basilic sacré Basilic saint Basilic tropical Basilic tulsi Basilikum (Methylchavicol) Basilikum (Tulsi) Baume du Canada Belle-angélique (Québec) Bergamote Bergamotte Bigaradier feuilles Boswellie Salai Caloupilé Camomille noble Camomille romaine Cannelier de Ceylan Cannelle de Ceylan Cardamome Cardamome de Malabar Carvi tropical Cèdre de l'Himalaya Cèdre déodar Céleri doux Cilanthro (nom donné à la distillation des feuilles) Citron jaune Citronelle (Ceylan) Citronnelle de Ceylan Citronnier Clavalier de l'Inde Clou de Girofle Coriandre Cumin blanc Cumin d’Orient Curcuma Curry-feuilles Curryblatt Cyprès de Provence Cyprès toujours vert Davana Dill Echte oder Heerabol-Myrrhe Echter Galgant Echter Lavendel Echter Lorbeer Echter Thymian Encens Salai Engelwurz Epicéa noir Epinette noire Essence d'Orange cultivée Essence d'Orange douce Eucalyptus radiata Eucalyptus radié Eukalyptus Eukalyptus radiata Exotisches Basilikum Farigoule Fenchel (Süss) Fenouil Fenouil bâtard Fenouil commun Fenouil doux Fenouil officinal Feuille de curry Fichte (Schwarz) Fleur des fleurs Galanga des Indes Galgantwurzel Gaulthérie fragrante Gaulthérie odorante Genévrier commun baies Geranium Géranium rosat Gewürzfenchel Gewürznelke Gingembre Gingergrass Girofle Giroflier Grand galanga Grapefruit Griffes de Girofle Grüne Mandarine Grüne Minze Havozo Heiliges Basilikum Hélichryse à feuilles étroites Hélichryse italienne Herbe aux anges Herbe aux couronnes Herbe aux puces Herbe aux troubadours Herbe de Jupiter Herbe de Lion Herbe de Malabar Herbe du Saint-Esprit Herbe sacrée Herbe-bleue africaine Herbe-curry Herbe-gingembre Immortelle Immortelle à feuilles étroites Immortelle italienne Indische Narde Ingwer Italienische Immortelle Jasmin Jasmin Grandiflorum absolue Jasmin Sambac absolue Jasmin à grandes fleurs Jasmin royal Jasmin sambac Jasminum officinale sambac Jeera safed Kalmus Kaloupilé Kamille (Römisch) Kardamom Khus-khus Kiefer (Waldkiefer) Koriander Kümmel (Weiss) Kurkuma Kurkuma (Aromatisch) Kurkuma (Longa) Laurier d'Apollon Laurier de Daphnée Laurier des poètes Laurier noble Laurier sauce Laurier vrai Lavande à feuilles étroites Lavande noble Lavande officinale Lavande vraie Lavendel (Edel, fein) Lemongrass Limette Limette zeste Lorbeer Mace Macis Mandarine Mandarine (Grün) Mandarine verte Mandarinier Mélaleuque à feuilles alternes Menthe à épis Menthe poivrée Menthe verte Minze (Grün) Minze (Pfefferminze) Muscade Muscadier Muskat (Nuss) Muskat (Umschlag) Muskatnuss Myrrhe Myrrhe molmol Nard de l'Himalaya Nard jatamanshique Narde (Jatamansi) Narde de l'Himalaya Narde jatamanshique Nelke (Blätter) Nelke (Nägel) Noix de Banda Orange Orange bergamote Orange cultivée Orange douce zeste Oranger amer feuilles Oregano Origan Origan commun Origan vulgaire Orménis noble Palmarosa Pamplemousse Patchouli Patschuli Pélargonium rosat Persil cultivé Persil plat Petersilie Petitgrain Bigarade Pfeffer Pfeffer (Grüner) Pfeffer (Schwarz) Pfeffer (Weißer) Pfefferminze Pied-de-muscade Piment Piment de la Jamaïque Pimentbeeren Pin d'Ecosse Pin de Norvège Pin sylvestre Pistou à méthylchavicol Plante de lune Plante-curry Poivre noir Poivre vert PoivrePoivre blanc Poncire commun Pote Putchaput Quatre-épices Ravensara Ravensara aromatica Ravensare aromatique vrai Ravintsara Romarin commun à bornéone Romarin commun à camphre Romarin officinal à bornéone Romarin officinal à camphre Römische Kamille Roseau odorant Rosengeranie Rosmarin Rosmarin (Borneon) Roumaniéou Salai Salbei Sapin baumier Saudzette Sauge commune Sauge franche Sauge officinale Schwarz-Fichte Sellerie Sentebon Serve Shaddock Sison Tanne (Balsamtanne) Tea-tree Tea-tree m.a. Teebaum Teebaum m. a. Terre-mérite Thé de Provence Thym Thym vulgaire à thymol Thymian (Thymol) Trauerzypresse Tulsi Valériane Vanille Vanille commune Vanillier commun Vetiver Vétiver Wacholder Waldkiefer Weihrauch Weisser Kümmel Wintergrün Ylang-ylang Zanthoxyle rhetsa Zanthoxylum rhetsa Zeder (Himalaya) Zeste d'Orange douce Zestes d'Orange bergamote Zestes de Bergamote Zimt Zimt (Blätter) Zimt (Rinde) Zitrone (Gelb) Zypresse orange
Laden...